Translator Disclaimer
1 June 2015 Ergänzungen zur Moosflora Niedersachsens und Hessens
Author Affiliations +
Abstract

Eckstein, J., Preussing, M. & Thiel, H. 2015. Ergänzungen zur Moosflora Niedersachsens und Hessens. — Herzogia 28: 9–27.

Die Autoren stellen aktuelle Neufunde von Moosen aus den Bundesländern Niedersachsen und Hessen vor. Die Arten Acaulon triquetrum, Aloina obliquifolia, Barbula enderesii, Didymodon tomaculosus, Mnium thomsonii, Orthotrichum scanicum, Rhabdoweisia crispata, Seligeria patula und Ulota macrospora werden erstmals für Niedersachsen genannt. Für die bereits in der aktuellen Roten Liste Niedersachsens (Koperski 2011a) berücksichtigten Neufunde von Cololejeunea rossettiana, Ditrichum plumbicola und Scopelophila cataractae werden hier erstmals genaue Angaben zu den Fundorten und zur Fundökologie gemacht. Erstfunde für Hessen sind die Arten Aloina obliquifolia, Heterocladium flaccidum, Ulota macrospora und Ulota phyllantha. Der Neufund von Acaulon casasianum in Hessen ist bereits in die aktuelle Rote Liste (Drehwald 2013) eingeflossen. Hier jedoch machen die Autoren erstmals genaue Angaben zu den Fundorten und zur Fundortökologie und stellen die aktuell bekannte Verbreitung im gesamten mitteldeutschen Areal dar. Für die kritischen Arten Didymodon tomaculosus, Seligeria patula und Ulota macrospora werden wichtige diagnostische Merkmale abgebildet und die Unterschiede zu nah verwandten Arten diskutiert.

Jan Eckstein, Markus Preussing, and Hjalmar Thiel "Ergänzungen zur Moosflora Niedersachsens und Hessens," Herzogia 28(1), 9-27, (1 June 2015). https://doi.org/10.13158/heia.28.1.2015.9
Accepted: 1 December 2014; Published: 1 June 2015
JOURNAL ARTICLE
19 PAGES


SHARE
ARTICLE IMPACT
RIGHTS & PERMISSIONS
Get copyright permission
Back to Top