Open Access
Translator Disclaimer
4 December 1998 Das Hieracium-Herbar von Karl Touton
Robert Vogt
Author Affiliations +
Abstract

Life and work of Karl Touton (1858–1934), a physician (dermatologist at Wiesbaden) and amateur botanist, are presented. Touton's Hieracium collection, which comprises c. 20 000 specimens, including many types as well as duplicate material from other collectors, was acquired in 1929 and 1935 by the Botanical Museum Berlin-Dahlem (B) and is being incorporated in the general herbarium.

See the PDF.

Zitierte Literatur

1.

Anon . 1926: Vorträge, Berichte und Demonstrationen im Winter 1925/26. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 78: viii–ix. Google Scholar

2.

Anon . 1929: Vorträge, Berichte und Demonstrationen im Winter 1927/28. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 80: 60. Google Scholar

3.

Anon. 1930: Bericht über den Botanischen Garten und das Botanische Museum zu Berlin-Dahlem vom 1. April 1929 bis 31. März 1930. — Notizbl. Bot. Gart. Berlin-Dahlem 10: 977–1006. Google Scholar

4.

Anon . 1936: Bericht über den Botanischen Garten und das Botanische Museum zu Berlin-Dahlem vom 1. April 1935 bis 31. März 1936. — Notizbl. Bot. Gart. Berlin-Dahlem 13: 155–184. Google Scholar

5.

A. Blaufuss & H. Reichert 1992: Die Flora des Nahegebietes und Rheinhessens. — Pollichia-Buch 26 — Bad Dürkheim. Google Scholar

6.

Dalla Torre , K. W. von & Sarnthein, L. von 1911: Flora der gefürsteten Grafschaft Tirol, des Landes Vorarlberg und des Fürstenthumes Liechtenstein 6(3). — Innsbruck. Google Scholar

7.

I. Fischer (ed.) 1933: Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte der letzten fünfzig Jahre 2. — München & Berlin. Google Scholar

8.

L. Geisenheyner 1881: Flora von Kreuznach. — Kreuznach. Google Scholar

9.

L. Geisenheyner 1903: Flora von Kreuznach und dem gesamten Nahegebiet, ed. 2. — Kreuznach. Google Scholar

10.

F. Heineck 1931: Bericht über die Hundertjahrfeier des Nassauischen Vereins für Naturkunde am 12. Mai 1929. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 81: 20–37. Google Scholar

11.

F. Heineck 1936: Bericht über das Vereinsjahr 1934. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 83: 1–6. Google Scholar

12.

K. Herxheimer 1934: Karl Touton. — Dermatol. Z. 70(4): 247–248. Google Scholar

13.

H. W. Lack 1978: Die Abbildungsvorlagen (Skizzen, Herbarbelege) zu Zahns Hieracium-Monographie. — Willdenowia 8: 439–442. Google Scholar

14.

J. Murr , K. H. Zahn & J. Poell 1904–11: Hieracium. — Icones florae germanicae et helveticae 19(2). Hieracia critica vel minus cognita. — Lipsiae & Gerae. Google Scholar

15.

R. Pilger 1953: Bericht über den Botanischen Garten und das Botanische Museum zu Berlin-Dahlem vom 1. März 1943 bis 31. März 1947. — Mitt. Bot. Gart. Berlin-Dahlem 1: 1–21. Google Scholar

16.

E. Riecke (ed.) 1929: Deutscher Dermatologenkalender. — Leipzig. Google Scholar

17.

P. Roloff 1906: Aufruf zur Mitarbeit für eine Flora von Westdeutschland. — Verh. Naturhist. Vereines Preuss. Rheinl. & Westfalens 63: 361–372. Google Scholar

18.

H. Stubbe 1982: Geschichte des Instituts von seiner Gründung (1943) bis zur Übernahme durch die Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin (1948). — Pp. 19–27 in: H. Stubbe (ed.), Geschichte des Instituts für Kulturpflanzenforschung Gatersleben der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin (1943–1948). — Berlin. Google Scholar

19.

K. Touton 1882: Vergleichende Untersuchungen über die Entwicklung der Blasen in der Epidermis. — Tübingen Google Scholar

20.

K. Touton 1906: Ueber Hieracia Oreadea und Cerinthoidea (sowie deren Zwischenarten mit anderen Rotten) im Engadin und über Hieracium Annae Toutoniae Zahn (nov. sp.). — Allg. Bot. Z. 12: 112–114, 142–146, 155–160. Google Scholar

21.

K. Touton 1910: Anleitung zum Sammeln der Hieracien. — Sitzungsber. Naturhist. Vereins Preuss. Rheinl. 1909: 71–84. Google Scholar

22.

K. Touton 1916: Ein Beitrag zur Oberstdorfer Hieracienflora nebst geologischen Vorbemerkungen von Prof. Dr. phil. Schlickum (Köln). — Mitt. Bayer. Bot. Ges. 3: 295–314, 323–331. Google Scholar

23.

K. Touton 1921, 1923a: Die rheinischen Hieracien. Vorstudien zur neuen Flora der Rheinlande 1. Die Piloselloiden. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 73: 41–73, 74: 1–50. Google Scholar

24.

K. Touton 1923b, 1924: Die rheinischen Hieracien. Vorstudien zur neuen Flora der Rheinlande 2. Die Euhieracien. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 75: 19–55, 76: 1–58. Google Scholar

25.

K. Touton 1925a: Die Hauterkrankungen durch Pflanzen- und Pflanzenprodukte. Ein Ergebnisbericht mit besonderer Berücksichtigung der Idiosynkrasiefrage. — Zentralbl. Haut- und Geschlechtskrankheiten 17: 713–782. Google Scholar

26.

K. Touton 1925b: Die Sumachdermatitis. Sensibilisierung, Desensibilisierung und Behandlung. — Riedel-Archiv 14: 3. Google Scholar

27.

K. Touton 1925c: Die Hieracien der näheren Umgebung Kissingens, ihre phytostatisch-geologischen und pflanzengeographischen Beziehungen. — Ber. Bayer. Bot. Ges. 18: 32–52. Google Scholar

28.

K. Touton 1925d: Hieracium Pilosella L. und Auricula Lamk. et DC. in den Rheinlanden. Ergänzung zu “Die rheinischen Hieracien, Vorstudien zur neuen Flora der Rheinlande”. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 77: 35–73. Google Scholar

29.

K. Touton 1926a: Die Hauterkrankungen durch Pflanzen- und Pflanzenprodukte. Ein Ergebnisbericht mit besonderer Berücksichtigung der Idiosynkrasiefrage (Nachträge). — Zentralbl. Haut- und Geschlechtskrankheiten 20: 833–854. Google Scholar

30.

K. Touton 1926b: Idiosynkrasie gegen Pflanzen- und Pflanzenprodukte. — Umschau 30: 375–378. Google Scholar

31.

K. Touton 1926c: Das Primelekzem und die modernen Heilversuche. — Knolls Mitt. Ärzte 1926: 2. Google Scholar

32.

K. Touton 1926d: Die Einstellung der Hebra'schen Lehren zur modernen Richtung in der Dermatologie. — Wiener med. Wochenschr. 1926: 945–947. Google Scholar

33.

K. Touton 1926e: “Die rheinischen Hieracien” und “Hieracium Pilosella L. und Auricula Lamk. et DC. in den Rheinlanden”. Zusätze und Berichtigungen. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 78: 101–151. Google Scholar

34.

K. Touton 1927a: Die Beziehungen der phanerogamischen Pflanzen zur Haut. Übersicht über meine seit September 1925 erschienenen Arbeiten. — Dermatol. Wochenschr. 84: 136–144. Google Scholar

35.

K. Touton 1927b: Pseudophytogene und phytogene Berufs- und Gewerbedermatosen. — Dermatol. Zeitschr. 49: 385–405. Google Scholar

36.

K. Touton 1927c: Haut, innere Organe und Allgemeinorganismus, ihre Beziehungen zueinander. — Knolls Mitteil. Ärzte 1927. Google Scholar

37.

K. Touton 1927d: Moderne Anschauungen über Idiosynkrasie und einiges über hautreizende Pflanzen. — E mundo medici 1927 (2): 43. Google Scholar

38.

K. Touton 1927e: Besprechung von: “Naegeli, O., Allgemeine Konstitutionslehre in naturwissenschaftlicher und medizinischer Betrachtung”. —  Naturwiss. 15: 928–931. Google Scholar

39.

K. Touton 1928a: Moderne Anschauungen über Idiosynkrasie und einiges über hautreizende Pflanzen (Nachtrag). — E mundo medici 1928 (1/2): 59. Google Scholar

40.

K. Touton 1928b: Besonderheiten der Toxicodermia phytogenes. — Dermatol. Zeitschr. 53: 636–657. Google Scholar

41.

K. Touton 1928c: Legt Euch nicht nackt auf Uferwiesen. — Umschau 32: 629–630. Google Scholar

42.

K. Touton 1928d: Eine Ursache beim Baden entstehender Hautausschläge. — Dermatol. Wochenschr. 87: 1931–1937. Google Scholar

43.

K. Touton 1929a: Zur Toxicodermia phytogenes. — Beitr. Biol. Pflanzen 17: 200–210. Google Scholar

44.

K. Touton 1929b: Nutzhölzer und Hautreizung. —  Naturwiss. 17: 371–375. Google Scholar

45.

K. Touton 1929c: Weitere Zusätze zu “Die rheinischen Hieracien”. — Jahrb. Nassauischen Vereins Naturk. 80: 107–168. Google Scholar

46.

K. Touton 1930a: Die Hautreizungen durch Primeln und Sumache (Rhus). —  Naturwiss. 18: 828–832. Google Scholar

47.

K. Touton 1930b: Hautschädigungen durch pflanzliche Nahrungs- und Genußmittel.—  Naturwiss. 18: 121–126. Google Scholar

48.

K. Touton 1932a: Hautreizende Pflanzen mit besonderer Berücksichtigung der gewerblichen. — Beitr. Biol. Pflanzen 19: 1–24. Google Scholar

49.

K. Touton 1932b: Aphorismen aus dem Kapitel der Überempfindlichkeit der menschlichen Haut gegen phanerogamische Pflanzen und ihre Produkte. — Forschungen und Fortschritte 8: 286–287. Google Scholar

50.

K. Touton 1932c: Hauterkrankungen durch phanerogamische Pflanzen und ihre Produkte. — Pp. 487–697 in: J. Jadassohn (ed.), Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten 4(1). — Berlin. Google Scholar

51.

K. Touton 1932d: Einiges über Haut und Reizpflanzen. — Deutsche Med. Wochenschr. 1932, 39: 1–6. Google Scholar

52.

K. Touton 1933: Doppelwirkung derselben Reizpflanzen auf Haut und Schleimhäute (Urticaria-Heufieber). — Klinische Wochenschr. 12: 1098–1099. Google Scholar

53.

I. H. Vegter 1988: Index herbariorum II. Collectors T-Z. — Regnum Veg. 117. Google Scholar

54.

R. Vogt (in prep.): Das Typenmaterial von K. Touton in den Hieracium-Herbarien von K. Touton und A. Schlickum. Google Scholar

55.

F. Wirtgen & P. Roloff 1908: Anweisung. Naturhistorischer Verein der Preussischen Rheinlande und Westfalens. Flora von Westdeutschland. — Krefeld. Google Scholar

56.

K. H. Zahn 1900-02: Hieracium. — Pp. 1697–1931 in: E. Hallier & R. Wohlfarth (ed.), W. D. J. Koch's Synopsis der Deutschen und Schweizer Flora, ed. 3, 2. — Leipzig. Google Scholar

57.

K. H. Zahn 1905: Hieracium. — Pp. 231–347 in: Schinz, H. & Keller, R., Flora der Schweiz, ed. 2, 2. — Zürich. Google Scholar

58.

K. H. Zahn 1906: Die Hieracien der Schweiz. — Neue Denkschr. Allg. Schweiz. Ges. Gesammten Naturwiss. 40(4): 163–728. [Zürich, 568pp.] Google Scholar

59.

K. H. Zahn 1921–23: Hieracium. — In: A. Engler (ed.). Das Pflanzenreich 75: 1–288, 76: 289–576, 77: 577–864, 79: 865–1146, 82: 1147–1705. — Leipzig. Google Scholar
Robert Vogt "Das Hieracium-Herbar von Karl Touton," Willdenowia 28(1/2), 253-261, (4 December 1998). https://doi.org/10.3372/wi.28.2822
Published: 4 December 1998
JOURNAL ARTICLE
9 PAGES


Share
SHARE
ARTICLE IMPACT
RIGHTS & PERMISSIONS
Get copyright permission
Back to Top